Offene Grüne Liste Steinenbronn

Grüne Ideen für Steinenbronn!

Offener Austausch über Themen, die die Steinenbronner bewegen. Die Gemeinderäte der Offenen Grünen Liste sowie der Landesvorstand der Grünen Jugend und Kandidat zur Bundestagswahl im WK Böblingen, Tobias Bacherle möchten gerne mehr über die Bedürfnisse der Steinenbronner erfahren und Fragen zur Kommunalpolitik beantworten.

Themen könnten sein:

  • Aktivitäten im Dorf
  • Welche Bedürfnisse haben junge Familien und Neubürger?
  • Angebote für Kinder und Jugendliche
  • Asyl in Steinenbronn

Wir freuen uns auf einen informativen Abend am Donnerstag 13.Juli um 20.15 Uhr in der Pizzeria auf der Haine.

Matthias Gastel (MdB) zu Gast auf dem Aki

Vergangene Woche war unser Bundestagsabgeordneter Matthias Gastel zusammen mit den beiden Gemeinderatsmitgliedern Barbara Winkler und Stefan Hauser auf dem Aktivspielplatz zu Besuch. Ingrid Brauner, die Vorsitzende des Fördervereins, hat ihn über den Platz und durch das Gebäude geführt. Matthias Gastel freute sich, dass nach einer längeren Pause der Aktivspielplatz mit neuem Team, neuem Konzept und spürbar neuem Elan seine Pforten wieder geöffnet hat.

Mit Thekla Walker MdL im Wahlkreis unterwegs: Wanderung auf dem Natura Trail

Umweltminister auf Stippvisite in Steinenbronn

Am 3. und 4. Juni 2016 fanden die vierten Nachhaltigkeitstage Baden-Württemberg statt. "Mit rund 1.400 Aktionen im ganzen Land brechen die diesjährigen Nachhaltigkeitstage alle Rekorde", erklärte Umweltminister Franz Untersteller. So kommt mehr als ein Drittel aller Aktionen der zeitgleich stattfindenden Europäischen Nachhaltigkeitswoche aus Baden-Württemberg. "Dieser tolle Erfolg zeigt einmal mehr: Nachhaltigkeit entwickelt sich immer mehr zum Markenzeichen Baden-Württembergs", so der Umweltminister.

Auch die diesjährigen Nachhaltigkeitstage nutzte Umweltminister Franz Untersteller, um sich insgesamt zehn nachhaltige und beispielhafte Projekte vor Ort anzuschauen. Eine Station war unser Wurzelkindergarten in Steinenbronn, der die Aktion nutze um dem Umweltminister sein Memo-Lernspiel rund um die Themen regionales Gemüse, Bioabfall und Verwertung von Resten vorzustellen.

Im Garten konnte Herr Untersteller ein ebenso simpel wie geniales Insektenhotel bestaunen: Zehn aufeinander gestapelte Euro-Pletten gefüllt mit Stroh, Tannenzapfen, Schilff und Steinen bieten Platz für unzählige Insekten, die die Kinder jeden Tag im Garten beobachten können.

Statement zum Steinenbronner Haushaltsplan 2016

Statement der Offenen Grünen Liste zum Steinenbronner Haushaltsplan 2016 pdf-Download

Herzlichen Dank für das tolle Ergebnis bei der Landtagswahl!

Herzlichen Dank an die Steinenbronner Wähler, die mit Ihrem überdurchschnittlich guten Ergebnis für die Grünen im Kreis dazu beigetragen haben, dass mit Thekla Walker erstmals eine Grüne mit hauchdünnem Vorsprung das Direktmandat für Böblingen gewonnen hat.

Wir gratulieren Thekla herzlich zum Einzug ins Landesparlament und wünschen Ihr dort viel Erfolg bei Ihrer Arbeit in den nächsten fünf Jahren. Mit der Landesvorsitzenden der Grünen haben wir eine starke Fürsprecherin für Steinenbronn und den Kreis im Stuttgarter Landtag!

Ein herzliches Dankeschön geht auch an alle Helfer, die fleißig Plakate klebten, Prospekte verteilten und an unserem Stand auf dem Wochenmakrt präsent waren. Mit eurer Hilfe konnten sich alle Steinenbronner über Thekla Walker und das grüne Wahlprogramm eine eigene Meinung bilden und informiert am Sonntag ihre Stimme abgeben.

Baden-Württemberg stand selten so gut da wie heute – nie zuvor war es so innovativ, modern und lebendig. Der Ministerpräsident spricht unter anderem daruber, warum der eingeschlagene Weg der grün-gefuhrten Landesregierung so erfolgreich ist für Baden-Württemberg und wohin er das Land in den kommenden fünf Jahren als Ministerpräsident führen will.

Gemeinsam mit Thekla Walker, der grünen Landtagskandidatin im Wahlkreis Böblingen/Sindelfingen, wird Winfried Kretschmann über die Herausforderungen sprechen, vor denen unser Land steht und aufzeigen, welche Antworten Grüne Politik auf diese Zukunftsfragen hat.

Natürlich gibt es die Gelegenheit Fragen an Winfried Kretschmann zu stellen. Im Anschluss steht die Kandidatin Thekla Walker zu einem Gespräch zur Verfügung.

Samstag 27.02. Saalöffnung um 19:00 Uhr, Beginn: 19:30 Uhr Ort: Kongresshalle Europasaal, Ida-Ehre-Platz 1,  71032 BöblingenEine Platzreservierung ist möglich per Email: anmeldung@gruene-boeblingen.de

Infostand am Samstag 27.02.16 auf dem Markt

Wir werden am Samstag von 8.30 Uhr bis 11.30 Uhr mit unserem Infostand zur Landtagswahl auf dem Wochenmarkt sein. Sie haben die Möglichkeit, sich über die geleistete Arbeit der Landesregierung und das Wahlprogramm von Bündnis 90 / Die Grünen zu informieren. Die Landesvorsitzende und Kandidatin in unserem Wahlkreis Thekla Walker wird ebenfalls vor Ort sein.

Rückblick auf die Familienwanderung

Zu unserer Wanderung entlang des Naturerlebnispfads Klingenbach fand sich eine bunt gemischte Gruppe von 14 Wanderer und zwei Hunden zusammen. Barbara Winkler hat extra einge Informationen zu den Infotafeln zusammengestellt und unsere Landtagskandidatin Thekla Walker wusste als gerlernte Naturpädagogin einiges zu ergänzen. Bei durchwachsenem Wetter freuten wir uns auf Glühwein und Punsch, den Ali Hofmann für uns auf der Staumauer am Stausee vorbereitet hatte.

Neujahrsempfang des Kreisverbands Bündins 90/Die Grünen

Liebe Mitglieder und Freunde der Grünen,

wir möchten euch auf den Neujahrsempfang des Kreisverbands am 21. Januar im Freiraum Böblingen (bei der Kongress-Halle, Ida-Ehre-Platz 3) aufmerksam machen und euch dazu einladen.

Die Landesvorsitzende von Bündins 90/Die Grünen, Thekla Walker, die auch Landtagskandidatin in unserem Wahlkreis ist, spricht ein Grußwort. Es gibt im Anschluss die Möglichkeit Gepräche zu führen.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend!

Rede zum Steinenbronner Haushaltsplan 2015

Das bisschen Haushalt...


Folien der Rede von Stefan Hauser zum Steinenbronner Haushaltsplan 2015 pdf-Download

Matthias Gastel (MdB) zu Gast in Steinenbronn

Matthias Gastel hat bei seiner Sommerwanderung 2014 durch den Landkreis Böblingen auch Steinenbronn besucht. Seinen Bericht über die vielen schönen unnd spannenden Gespräche während der Wanderung kann man auf seiner Homepage abrufen: http://www.matthias-gastel.de/wanderung2014

Kandidatenaufstellung erfolgreich verlaufen

Am vergangenen Freitag 21.3.2014 waren Anhänger und Unterstützer der Offenen Grünen Liste Steinenbronn eingeladen, in der Gaststätte Auf der Haine den Wahlvorschlag zur diesjährigen Gemeinderatswahl festzulegen. In geheimer Wahl wurden sowohl die Kandidatinnen und Kandidaten, als auch deren Listenplätze bestimmt.

Die Offenen Grüne Liste (OGL)  tritt zur Gemeinderatswahl 2014 mit folgenden Kandidaten an:
Stefan Hauser, Barbara Winkler, Martin Epple-Schlenker, Friedrich Fritz, Kerstin Holzapfel-Studler, Estrid Krafft-Uhl, Christian Klapp, Michael Heckel, Andreas Schmid.
Estrid Krafft-Uhl und Barbara Winkler kandidieren auf der Liste Bündnis90/Die Grünen ebenfalls zum Kreistag.

Wir wünschen unseren Kandidatinnen und Kandidaten einen erfolgreichen Wahlkampf und ein gutes Ergebnis.

Neue Förderprogramme für kommunale Nachhaltigkeitspolitik

Die Landesanstalt für Umwelt und Naturschutz Baden-Württemberg informiert über interessante neue Fördermöglichkeiten für kommunale Nachhaltigkeitspolitik:

Zukunftswerkstätten

In vielen Kommunen haben sich Zukunftswerkstätten zur Beteiligung und Aktivierung der Bürger bewährt. Solche Aktivitäten werden künftig als "Werkstätten nachhaltige Bürgerkommune" bezuschusst.

Gründung von örtlichen Energie-Arbeitskreisen

An vielen Orten arbeiten ehrenamtlich getragene Energiearbeitskreise gemeinsam mit den Kommunen erfolgreich im Klimaschutz. Die Gründung solcher Klimaschutzarbeitksreise wird künftig bezuschusst.

Klimafreundliche Haushalte und Klimamentoren

Inmehreren Kommunen und Landkreisen konnten Privathaushalte in gemeinsamen Projekten auch mit Hilfe ehrenamtlicher Mentoren als Begleiter für einen klimafreundlichen Lebensstil gewonnen werden. Diese Projekte werden künftig unterstützt und bezuschusst.

Die genauen Ausschreibungen mit den jeweiligen Fördersummen und -bedingungen finden sich unter: http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/63256/

Für weitere Rückfragen steht das Agenda-Büro gerne zur Verfügung:
Gerd Oelsner,
LUBW Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg
Griesbachstr. 1, 76185 Karlsruhe; Telefon: (0721) 5600-1450; Telefax: (0721) 5600-1675
E-Mail: Gerd.Oelsner@lubw.bwl.de; http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de

Geld für energetische Sanierung von Vereinsgebäuden

Ab sofort können Vereine mit Sitz im Land für die energetische Sanierung vereinseigener Gebäude wieder auf öffentliche Zuschüsse hoffen. Im Programm Klimaschutz-Plus des Ministeriums für Umwelt, Naturschutz und Verkehr steht ein spezielles Angebot bereit, das sich an gemeinnützige Vereine richtet. Wie in den übrigen Programmteilen von Klimaschutz-Plus können Anträge in drei Bereichen gestellt werden: Im CO2-Minderungsprogramm werden investive Maßnahmen an Gebäuden gefördert. Im Beratungsprogramm werden Zuschüsse für integrale Energiediagnosen von Gebäuden gewährt. Und im Programmteil für Modellprojekte können besonders innovative, mit Mehrkosten behaftete Vorhaben eine Unterstützung erhalten. Gefördert werden kleine und mittlere Vereine mit einer Jahresbilanzsumme (bzw. jährlichen Einnahmen) von bis zu 10 Mio. Euro. Die Fördermittel müssen dem ideellen Vereinszweck zu Gute kommen. Anträge können bis zum 30. Juni 2011 eingereicht werden. Die Förderbedingungen stehen auf der Internetseite des Umweltministeriums http://www.uvm.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/73361/ Eine Frage an die Stadtverwaltung/Gemeindeverwaltung, ob sie dieses Programm bei den Vereinen bekannt gemacht hat, oder bekannt machen wird, kann einen Stein ins Rollen bringen.

Halbierung der Städtebauförderung – Finanzungemach aus Berlin

Die Bundesregierung plant im Rahmen ihres Sparpakets eine Halbierung der Städtebaufördermittel, was massive Negativauswirkungen auf die Entwicklungsmöglichkeiten der baden-württembergischen Städte hätte. Verstärkt wird dies durch die parallel angekündigten Kürzungen des Programms „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ der KfW. Zu Recht haben daher bereits eine Vielzahl von Großstädten, wie z.B. Stuttgart und Freiburg gegen diese Kürzungspläne von Minister Ramsauer protestiert. Der Freiburger Gemeinderat hat beispielsweise eine Resolutionen für den Erhalt der Städtebauförderung in bisheriger Höhe beschlossen.
Die Entscheidung des Bundesrates und der Bauministerkonferenz gegen die Kürzungen der Städtebauförderung stellt zwar einen Teilerfolg dar, bedeutet jedoch noch keinen Stopp der Kürzungspläne der Bundesregierung.
Den Antrag für den Erhalt der Städtebaufördermittel findet ihr unter diesem Link: http://www.landtag-bw.de/WP14/Drucksachen/6000/14_6857_D.PDF
(Edith Sitzmann, MdL)

Oben bleiben – die zehn wichtigsten Gründe gegen Stuttgart 21

Hier haben wir kurz und knapp in zehn Punkten zusammengestellt, warum die GRÜNEN so vehement gegen S 21 kämpfen, und warum die GRÜNEN dafür so große Unterstützung in der Bevölkerung erhalten.

Wir benennen die negativen Folgen für den ganzen Bahnverkehr in Baden-Württemberg. Der Stuttgarter Bahnhof wird tiefer gelegt – der Rest des Landes schaut in die Röhre.

Streiten Sie mit uns für einen attraktiven ÖPNV! Ohne Stuttgart 21, überzeugen Sie sich selbst.